Das SKL Millionen-Event

Das SKL Millionen-Event ist eine offizielle Sonderziehung im Rahmen des SKL-Millionenspiels. Einmal pro Lotterie werden aus allen SKL-Losbesitzern per Zufallsprinzip 20 SKL-Spieler ermittelt, die beim SKL Millionen-Event zur „Reise ins Glück“ starten. Am Ende eines spektakulären Ziehungsevents mit prominenten Gästen und spannenden Glücks-Etappen nimmt der glückliche Hauptgewinner eine Million Euro mit nach Hause.

Und das Beste: Beim SKL Millionen-Event können Sie schon mit einem Losanteil dabei sein. Die Gewinnsumme von bis zu 1.112.000 Euro ist staatlich garantiert und wird in voller Höhe an die Gewinner ausgezahlt.


Rückblick auf das SKL Millionen-Event im Oktober 2018 in Travemünde an der Ostsee

Für 20 SKL-Kandidaten hieß es „Koffer packen“. Viele Überraschungen warteten auf die SKL-Kandidaten beim SKL Millionen-Event in Travemünde, allen voran die prominenten Glückspaten Tanja Wedhorn und Thomas Heinze.

 Schatzkisten- und Schiffsglück

Bei strahlend blauem Himmel wurde es für die 20 Kandidatinnen und Kandidaten auf dem Museums­schiff „Passat“ das erste Mal richtig spannend:

An Bord wurden ihnen Schatzkisten mit den Nummern 1 bis 20 zugelost. Monika Plank zog die Nummer 1, öffnete mit ihrem persönlichen Glücksschlüssel ihre Schatzkiste und kam durch den goldenen Schatz eine Runde weiter.

Am Timmendorfer Strand startete dann die zweite Spielrunde. Zehn Modelle der am Vormittag besuchten „Passat“ waren aufgebaut, jedes versehen mit einer für das Spiel „Schiffe versenken“ typischen Feldnummer.

Unter fünf Schiffen verbarg sich ein SKL-Aufkleber, das Zeichen fürs Weiterkommen. Auch hier war die 1, genauer Feld A1, Monika Planks Nummer zum Glück.

Von Logbüchern und Glücksschlüsseln

Für das dritte Spiel am Abend lagen fünf verschlossene Logbücher bereit, doch nur in zweien war ein Finalticket versteckt. Wieder kamen die Glücksschlüssel zum Einsatz – und das Finale war perfekt:

Monika Plank, die zum ersten Mal an diesem Tag die Nummer 2 zog, und der 24-jährige Sebastian Schroth aus Mainz.

Spannendes Finale

Für die letzte Runde wählte der zweite Finalist Tanja Wedhorn als Glückspatin, Monika Plank wurde von Thomas Heinze unterstützt. Den Finalisten wurde je eine Champagnerflasche zugelost. Auf Sebastian Schroths Flasche prangte das goldene Etikett, auf Monika Planks das rote. Das bedeutete: Wenn die SKL-Lostrommel eine Kugel mit ungerader Zahl ausgibt, gewinnt Sebastian Schroth, bei einer geraden Zahl Monika Plank.

Atemlose Spannung: Die Trommel dreht sich – heraus fällt die 18! Jubelrufe, Freudensprünge, Konfettiregen über Monika Plank – eine neue SKL-Millionärin ist gekürt.

Jetzt Los sichern und mit Glück dabei sein

Sie würden auch gerne einmal zur "Reise ins Glück" starten und gegen andere Kandidaten live um 1 Million Euro spielen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr SKL-Los bei uns ganz bequem online und mit etwas Glücks sind Sie beim nächsten Mal dabei!