Mietenspiegel Deutschland: Wo lässt es sich gut leben?

Veröffentlicht am 26.01.2023

Zur Übersicht
Mietenspiegel Deutschland

Am Ende des Geldes ist noch so viel Monat übrig – wer kennt das nicht? Eine besonders große Lücke in die Haushaltskasse reißen die Mieten in Deutschland, die anscheinend keine Wachstumsgrenze kennen. Natürlich hängt die Höhe der Miete stark von der Location, also der jeweiligen Region und Infrastruktur ab, doch generell kann man feststellen, dass die Mieten in den letzten Jahren fast überall gestiegen sind. Doch eben nur fast: es gibt tatsächlich Regionen in Deutschland, in denen die Mietpreise vergleichsweise niedrig ausfallen oder sogar absinken. Wir haben uns diese Rohdiamanten mal genauer für Sie angesehen.

 

Die günstigsten Wohnorte Deutschlands

Die Regionen, in denen die Mieten am günstigsten sind, verändern sich immer wieder. Ein Grund für die Änderungen der Miethöhe besteht beispielsweise darin, dass sich einige Stadtzentren modernisieren und somit mehr Leute anziehen. Dadurch steigen die Preise für die Mieten im jeweiligen Ort und in den angrenzenden Regionen, wohingegen in den Gebieten, aus welchen die Leute wegziehen, eher sinkende Preise zu erwarten sind. Viele Menschen verlassen Regionen mit wenig verfügbaren Arbeitsstellen. Liegt zudem eine schlechte Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel vor, wird die Region als Wohnort für viele Menschen unattraktiv, was ebenso zu einem niedrigen Mietspiegel führt.


Aktuell zählen im Westen Deutschlands Paderborn, Duisburg und Gelsenkirchen zu den günstigsten Wohnorten. Im Osten können die Städte Leipzig und Halle an der Saale relativ mietgünstige Wohnungen vorweisen. Paderborn kann trotz günstiger Mieten eine attraktive Innenstadt und romantische Gassen vorweisen. Und Duisburg wurde tatsächlich beim Reiseportal Travelcircus 2021 zur schönsten Urlaubsstadt Deutschlands gekürt! 


Im Osten hat es Leipzig aufs Siegertreppchen geschafft: Bei einer Untersuchung des Instituts für Handelsforschung (IFH) schnitt Leipzig als schönste Innenstadt Deutschlands unter den Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern ab. Doch auch Halle an der Saale hat einiges zu bieten: Nach wie vor eher ein Geheimtipp, hat sich die ehemals graue Maus zu einem echten Hingucker mit vielen Kneipen, Kultur und Parkanlagen entwickelt. 


Haben wir Gelsenkirchen vergessen? Nun, leider bildet das Städtchen immer wieder das Schlusslicht bei Umfragen zur Lebensqualität in Deutschland. Wobei man Gelsenkirchener sagen hören kann: „Duisburg ist schlimmer.“ Wo man sich schlussendlich wohlfühlt, muss jeder für sich selbst entscheiden. 


Quadratmeterpreise unter 6 Euro

Auch wenn die Mietpreise grundsätzlich ansteigen, gibt es in Deutschland auch noch Städte, in denen pro Quadratmeter ein Preis von unter sechs Euro als Miete verlangt wird. Zu den Städten mit den niedrigsten Mietpreisen gehören unter anderem Dresden, Ahaus, Warstein im Sauerland, Greiz, Weißenfels, Oelde, Salzgitter und Hagen. Auch in den Städten Herne, Magdeburg, Recklinghausen und Remscheid sind die Mieten vergleichsweise günstig und liegen im Schnitt bei einem Preis von unter sechs Euro pro Quadratmeter.


Zum Vergleich: In München und anderen Metropolen beträgt der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter mindestens 9 Euro für die Kaltmiete – und das betrifft dann die günstigen Viertel. Eine gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Miete zu finden ist mittlerweile in den nachgefragten Regionen Deutschlands zu einem echten Glücksspiel geworden. Meterlange Schlangen bei Besichtigungsterminen und vollständige „Bewerbungsmappen“ der Miet-Interessenten sind keine Seltenheit. 


Deutschlands teuerste Ecken

In Köln, Mainz, Freiburg im Breisgau und Frankfurt am Main sind die Wohnungen am kostspieligsten. Auch in Ingolstadt und München müssen Sie mit Höchstpreisen für eine Mietwohnung rechnen. Deutschlands Hauptstadt Berlin zählt im Übrigen nicht zu den teuersten Städten. In Berlin gibt es zwar Stadtteile mit hohen Mieten, jedoch auch gleichermaßen Wohnviertel, in denen der Mietpreis recht günstig ist, was den Durchschnitt senkt. 


Man kann es drehen und wenden wie man will: Wohnen ist in Deutschland teuer geworden. Und leider ist es heute nicht mehr so einfach wie früher, einen Kredit für ein Eigenheim anzuzahlen. Manch einer sagt: „Für ein Eigenheim muss man in der Lotterie gewinnen!“ Nun denn: wir hoffen natürlich, dass Sie Ihr Wunschzuhause schon gefunden haben. Wenn wir aber in Sachen Lotterie weiterhelfen können – hier entlang! Wir wünschen viel Erfolg! 

 

Sie möchten sich keine Gedanken mehr über zu hohe Mietpreise machen?

Mit einem Millionengewinn wäre das möglich!

Die NKL-Glücksschmiede

Weitere spannende Artikel

Zur Übersicht
Die Lottoprofis

Jerry & Marge: Die Lottoprofis

Der Film "Jerry & Marge - Die Lottoprofis" bringt eine erfrischend echte und herzerwärmende Geschichte auf die Leinwand, die zeigt, dass manchmal die größten Abenteuer im Leben aus den einfachsten Ideen entstehen.

Weiterlesen
SKL Millionen-Event

Die Gewinner des SKL Millionen-Events in Konstanz

Im April startete das SKL-Millionen Event der 154. SKL in Konstanz. Erfahren Sie hier mehr zu den spannenden Event-Tagen und den glücklichen Gewinnern.

Weiterlesen
Postcode Lotterie

So funktioniert die Postcode Lotterie 

Die Deutsche Postcode Lotterie ist ein faszinierendes Konzept, das nicht nur spannende Gewinnchancen bietet, sondern auch einen starken Fokus auf soziales Engagement legt.

Weiterlesen