Wer wird Millionär: FAQ zur Spielshow

Veröffentlicht am 27.09.2022

Zur Übersicht
Wer wird Millionär

Nicht nur bei der Klassenlotterie versuchen Menschen ihr Glück auf einen Millionengewinn. Lose für das SKL Millionenspiel können für die 152. Ausgabe bereits wieder erstanden werden. Doch die SKL ist nicht alles: unterschiedlichste Spiele und Spielshows erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Klassiker unter ihnen: „Wer wird Millionär?“. Die TV-Show hat im deutschen Fernsehen Kultstatus. Mit unserem früheren Werbebotschafter Günther Jauch als Moderator und Fragensteller konnten sich seit dem Programmstart 1999 bislang 16 Menschen über den Millionengewinn freuen. Jede Woche fiebern Zuschauer vor den Geräten mit, versuchen selbst, die Fragen zu lösen und tauschen sich im Social Media über die Kandidatinnen und Kandidaten aus.

 

Die Regeln sind einfach: bei insgesamt 15 Fragen und jeweils vier Antwortmöglichkeiten kann ein Kandidat sein Glück probieren, nachdem er sich in der Vorrunde gegen die Mitbewerber im Saal durchgesetzt hat. Früher traten zehn Spieler in dieser Vorrunde gegeneinander an, heute sind es nur noch fünf. Die Fragen kommen aus den unterschiedlichsten Themengebieten. Je nach Preisklasse werden die Antwortmöglichkeiten kniffeliger: bei den ersten Fragen erkennt man die richtige Antwort in den Multiple Choice Punkten meist recht schnell, mit steigender Gewinnchance steigt auch der Anspruch. Dem Spieler stehen bis zu vier Joker zur Verfügung, die er jeweils einmal einsetzen kann, falls er sich bei der Beantwortung der Frage unsicher ist. Dabei können auch mehrere Joker auf die gleiche Frage angewendet werden.

 

Obwohl die Grundregeln recht einfach sind, tauchen immer wieder Fragen zur Kult-Sendung auf. Wir haben im Folgenden einmal die häufigsten Fragen zur Spielshow zusammengetragen.


Was kostet die Bewerbung bei Wer wird Millionär?

Die Bewerbung über das Onlineformular von RTL bei der Spielshow Wer wird Millionär kostet lediglich einen symbolischen Euro. Dieser kann per Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder anderen gängigen Methoden bezahlt werden. Sie haben zudem die Möglichkeit, sich per SMS zu bewerben. In diesem Fall kostet die Bewerbung ebenfalls einen Euro, bestehend aus zwei SMS zu jeweils 0,50 €.

 

Welche Geldstufen gibt es bei Wer wird Millionär?

Die 15 Fragen bis zur Million gliedern sich wie folgt auf:
50 €, 100 €, 200 €, 300 €, 500 € (1. Sicherheitsstufe), 1.000 €, 2.000 €, 4.000 €. 8.000 €, 16.000 € (2. Sicherheitsstufe), 32.000 €, 64.000 €, 125.000 €, 500.000 € und zuletzt der Maximalgewinn von 1.000.000 €. Sicherheitsstufe bedeutet hier: beim Falsch-Beantworten einer Frage geht man mit diesem Sicherheits-Betrag nach Hause, man fällt also nicht auf 0 Euro zurück.

Im Zocker-Special sind folgende Geldstufen vorhanden:
100 €, 200€, 300 €, 500€, 1.000 € (1. Sicherheitsstufe), 2.000 €, 4.000 €, 8.000 €, 16.000 € (Freischalten der vier Joker), 32.000 €, 64.000 €, 125.000 €, 250.000 €, 750.000 €, 2.000.000 €.

Seit 2022 gibt es eine weitere Variante: die 3-Millionen-Euro-Woche. In dieser Variante lassen sich die höchsten Preise erspielen:
100 €, 200 €, 400 €, 500 €, 1.000 € (1. Sicherheitsstufe), 2.000 €, 5.000 €, 10.000 €, 20.000 €, 30.000 €, 50.000 €, 100.000 €, 250.000 €, 900.000 € und als letztes die Stufe 3.000.000 €.

Achtung! Während bei der Standardvariante zwei Sicherheitsstufen vorhanden sind, ist es bei den anderen Varianten nur eine. Hier sind zwar höhere Gewinne, aber auch ein tieferer Fall möglich. Eingeführt wurden diesen neuen, risikoreicheren Varianten, da RTL und die Verantwortlichen der Sendung festgestellt haben, dass für viele Kandidaten die 16.000 € Stufe das eigentliche Ziel war. Hatte man diese erreicht, ließ der Ehrgeiz nach. Dies soll nun durch die fehlenden Sicherheitsstufen, aber höheren Gewinne wieder angefacht werden.

 

Wie oft kann man sich bei WWM bewerben?

Es gibt keine Begrenzung, wie oft man sich bei WWM bewerben kann. Die einzige Voraussetzung ist, dass man noch nicht um die Millionen gespielt hat! Teilweise kommen Bewerber schon nach der ersten Bewerbung dran, während andere sich mehrere hunderte Male beworben haben, bis sie zu der Fernsehshow eingeladen wurden. Wurde die Bewerbung erst einmal angenommen, stellt die Auswahlfrage zu Beginn für die meisten Kandidaten die größte Hürde dar.

 

 

Kann man Fragen bei WWM einreichen?

Eigene Fragen können bei WWM nicht eingereicht werden. Die Fragen entspringen einem Autorenteam, welches die neuen Fragen auf Dopplungen prüft und mittels einer Fragenerfassungssoftware erstellt. Für jede Frage müssen zudem zwei Quellen gefunden werden, die als Bestätigung des Sachverhalts dienen. Die Autoren vergeben den Fragen einen Schwierigkeitsgrad zwischen 1 und 10.

 

Was ist das WWM Trainingslager?

Das WWM Trainingslager ist ein interaktives schnelles Spiel, in welchem eine originale Frageleiter der Fernsehshow zufällig ausgewählt wird. In den unterschiedlichen Spielmodi, die sich zu Hause am Computer oder Mobiltelefon spielen lassen, kann aus „Letzte Sendung“, „Schnelles Spiel“ oder „Spiel des Tages“ ausgewählt werden. Es wird dann entweder die Frageleiter der zuletzt im Fernsehen gespielten Fragen, eine aus der Vergangenheit oder eine (täglich) neue gespielt. Im Modus „Trainieren“ ist ein Auswahlfragentrainer und ein Thementrainer zu finden. Fühlen Sie sich fit genug, können Sie sich direkt aus dem Trainingslager heraus bewerben.

Möchten Sie täglich um Millionengewinne spielen?

Dann sichern Sie sich Ihre SKL Glückslose!

SKL-Millionenspiel

Weitere spannende Artikel

Zur Übersicht
SKL Millionen-Event

Die Gewinner des SKL Millionen-Events in Konstanz

Im April startete das SKL-Millionen Event der 154. SKL in Konstanz. Erfahren Sie hier mehr zu den spannenden Event-Tagen und den glücklichen Gewinnern.

Weiterlesen
Postcode Lotterie

So funktioniert die Postcode Lotterie 

Die Deutsche Postcode Lotterie ist ein faszinierendes Konzept, das nicht nur spannende Gewinnchancen bietet, sondern auch einen starken Fokus auf soziales Engagement legt.

Weiterlesen
Krebspatient gewinnt Jackpot

Krebspatient gewinnt den Jackpot

In einer Geschichte, die fast zu bemerkenswert scheint, um wahr zu sein, hat der 46-jährige Cheng Saephan den gigantischen Jackpot der US-Lotterie Powerball geknackt und damit 1,3 Milliarden Dollar gewonnen.

Weiterlesen